Wieder einmal Abzocke mit Branchenverzeichnis: Lukas Pfalzgraf mit „Das Örtliche Branchenverzeichnis“ und EBVZ.de

Ich hatte bereits von den Aktivitäten der Gewerbeauskunftszentrale berichtet:

http://rainlehmitz.de/kostenpflichtiges-branchenverzeichnis-wann-sie-nach-einem-urteil-des-bgh-nicht-zahlen-mussen/Örtliche

Aktuell tummeln sich Lukas Pfalzgraf mit „Das Örtliche Branchenverzeichnis“ und auch der EBVZ.de Verlag für elektronische Medien Melle. Beide arbeiten sehr ähnlich:

Herr Pfalzgraf lässt Unternehmer anrufen, die einen kostenlosen Eintrag bei Dumrath & Fassnacht für drei Monate abonniert haben. Der Anrufer meldet sich mit „Das Örtliche Branchenverzeichnis“ und der Unternehmer bezieht das auf seinen Eintrag bei Dumrath & Fassnacht. Es wird behauptet, der Vertrag sei nicht gekündigt und nun bestehe er fort, eine Rechnung ginge in den nächsten Tagen zu. Bei einem zweiten Anruf wird dann der Vertragsschluss aufgenommen. Die angerufenen werden überrumpelt und bestätigen diesen Vertragsschluss. Das Gespräch wird aufgezeichnet.

Der Verlag für elektronische Medien Melle meldet sich ebenfalls telefonisch und behauptete, es ginge um eine Vertragsverlängerung. Der Mitarbeiter behauptet, sie seien Kooperationspartner von Google und würden helfen, die Website höher zu ranken. Auf Bitten Informationsmaterial zuzusenden, wird man mit einem weiteren Mitarbeiter verbunden, dieser nimmt die Adresse auf und zwei Tage später hat man eine Rechnung im Briefkasten.

Es hat sich aus meiner Erfahrung gezeigt, dass eigene Korrespondenz mit den Firmen zu keinem Erfolg führen. Wichtig ist auf jedenfalls nicht voreilig zu zahlen und richtig zu reagieren. Nutzen Sie daher anwaltliche Unterstützung.

Wenn Sie mich mit Ihrer Vertretung beauftragen möchten, so biete ich die Übernahme des Mandats für pauschal 80,00 € (inkl. 19 % Umsatzsteuer) an. Dies umfasst meine gesamte außergerichtliche Tätigkeit.

© Pirko Silke Lehmitz